Französisches Roulette - Spielen Sie französisches Roulette online

Beim Roulettespiel gibt es verschiedene Varianten, eine davon ist das französische Roulette. French Roulette wird weltweit mit am häufigsten gespielt und ist die Variante, mit den höchsten Gewinnchancen für den Spieler und dem geringsten Hausvorteil für das Casino. Die Anordnung der Zahlenreihen und Setzmöglichkeiten auf Zahlen, ist beim französischen Roulette vereinfacht. Wie auch bei allen anderen Varianten, gibt es beim französischen Roulette ein umfangreiches Reglement. Offline wird das Spiel meistens von 4 Croupiers betreut, ein weiterer Croupier ist der Chef au table, welcher das Spiel leitet. Online übernimmt die Rolle der Croupiers die Software. Beim französischen Roulette gibt es keine Doppel-Null. Das ist für den Spieler beim Roulette allerdings ein wichtiger Faktor. Beim amerikanischen Roulette gibt es nach wie vor die Doppel-Null, welche mehr Vorteile für das Casino bringt.

Das Spiel findet online und offline meistens an Einfachtischen statt, die ggf. von Croupiers betreut werden. Der Roulettekessel befindet sich am Tischende. Das Tableau mit den einfachen und mehrfachen Chancen, findet man in der Mitte des Tisches. Auf diesem werden die Einsätze mit den Jetson (Chips) platziert. Die Jetsons werden meistens durch den Croupier nach Anweisung des Spielers, online durch den Spieler per Mouse selbst, auf dem Tableau platziert. Beim französischen Roulette arbeiten die Online-Casinos mit Mindest- und Maximaleinsätzen, die egal nach welcher Wettart nicht unter-/überschritten werden dürfen. Der Kessel besteht unter anderem aus einer Scheibe, in die die Nummern 1-36 sowie die Null (Zero) eingelassen sind. Nach Platzierung der letztmöglichen Einsätze, wird mit der Roulette-Kugel der Gewinner ermittelt. Sobald die Kugel ruhig in einem Nummernfach liegen bleibt, ist das Spiel beendet und die Gewinne werden zugeteilt.

Tip!

Französisches Roulette verfolgt eigentlich ein einfaches Prinzip, auch wenn es kompliziert klingt, ist es doch mit etwas Spielpraxis leicht zu spielen. Nach kurzer Zeit werden sich dann die ersten Gewinne als Spieler ergeben. Immer nur auf seine Glückszahl zu setzen, ist da sicherlich der falsche Weg.

Wettmöglichkeiten beim französischen Roulette

Beim französischen Roulette gibt es einfache (z. B. Zahlen in Dutzenden und Kolonnen) und mehrfache Chancen, die sich beide wie folgt gliedern:

Einfach:

- Rouge (Rot) und Noir (Schwarz)

- Impair (Ungerade, auch Odd genannt)

- Pair (Gerade, auch Even genannt)

- Manque (Niedrig, 1–18)

- Passe (Hoch, 19–36)

Mehrfach:

- Plein, Man setzt auf eine der 37 Möglichkeiten, die Quote liegt bei 35:1

- Cheval, Setzen auf benachbarte Zahlen mit 17:1 Quote

- Transversale pleine, Man setzt auf die drei Zahlen einer Querreihe des Tableaus mit einer Quote von 11:1

- Les trois premiers, Man wettet auf die ersten drei Nummern, d. h. auf 0, 1 und 2 mit einer Quote von 11:1.

- Carré, Einsatz auf 4 angrenzende Zahlen bzw. Gruppen die Auszahlungsquote ist 8:1

- Les quatre premiers, Setzen auf die ersten vier Zahlen 0, 1, 2 und 3. Die Auszahlungsquote ist hier 8:1

- Transversale simple, Einsatz auf 6 Zahlen mit aufeinanderfolgenden Zahlenreihen, Quote 5:1

- Douzaines, Zahlen 1–36 als Dutzend in Gruppen eingeteilt, Gewinnquote beträgt 2:1

- 12P, Premier, Dutzend der Zahlen 1-12

- 12M, Milieu, Mittleres Dutzend, Zahlen 13–24

- 12D, Dernier, Letztes Dutzend, mit den Zahlen 25–36

- Colonnes, Einteilung in 3 Gruppen von jeweils 12 Zahlen mit Gewinnquote 2:1 je Gruppe.

Einsatz- und Gewinnberechnung

Die getätigten Einsätze beim französischen Roulette werden mit den Quoten multipliziert und bei Gewinn inklusive dem Einsatz ausbezahlt. Durch Zero verschafft sich nur die Bank einen Vorteil bei Wetten auf einfache Chancen. Zero wird bei Berechnung der Gewinnquoten nicht miteinbezogen. Man geht also bei der Berechnung der Quoten nur von 36 Ziffern, statt von 37 aus. Je nach festgelegten Regeln des Casinos, gibt es auch bei Zero Sonderregeln. Eine davon ist das bei Wetten auf einfache Chancen, bei Verlust die Hälfte der Einsätze zurückbezahlt wird. Als Roulette-Spieler kann man daraus natürlich seine Vorteile ziehen und risikofreier setzen. Am besten man erkundigt sich zum Beispiel beim Support des Online-Casinos, an welchem Tisch/Spiel mit dieser Regel gespielt werden kann.

Auch sagenumwoben sind die Roulette-Systeme, um regelmäßig Gewinne einzufahren. Generell sind diese Systeme natürlich keine schlechte Sache, sie erhöhen aber die Gewinnchancen, die auch abhängig vom Zufall, also Glück des Spielers sind, nur geringfügig. Weltweit gibt es nur ca. 75 professionelle Roulette-Spieler. Turniere und Wettbewerbe werden auch beim französischen Roulette ausgetragen. Besonders in den Promotions der Casinos gibt es regelmäßig Sonderaktionen dazu. Roulette eignet sich neben den Slotmaschinen auch hervorragend dazu, VIP-Punkte im Casino zu sammeln und seinen eigenen Status weiter zu verbessern.

French Roulette online spielen

Französisches Roulette kann man gut online beim CasinoClub spielen. Dort steht auch eine Demoversion zur Verfügung mit dem man das Roulettespiel vor dem Einsatz von Echtgeld erst einmal testen kann. Gerade für unerfahrene Spieler ist das eine gute Option, sich in das Reglement einzuspielen. Für ganz neue Spieler lohnen sich die Boni, welche man mit Registrierung und Einzahlung im CasinoClub bekommt. Die Roulette Software des CasinoClubs ist von sehr guter Qualität - Sound, Grafik und Gameplay sind ausgezeichnet. Wahlweise kann man dort auch direkt im Browser spielen oder die kostenlose Download-Software nutzen.

Others Roulette articels

  1. American Roulette
  2. Racetrack-Roulette
  3. European Roulette
  4. French Roulette
  5. Geschichte von Roulette
  6. Roulette Regeln
  7. Roulette kostenlos
  8. Roulette echtgeld
  9. Roulette Strategie
  10. Roulette Wahrscheinlichkeit
  11. Roulette Wörterbuch
  12. Roulette 10 Tipps
jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN